TU Berlin

Fachgebiet HydrogeologieWasserressourcenmanagement

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Wasserressourcenmanagement

Einfluss von langfristigen Klimaveränderungen auf Grundwasserressourcen und Grundwasserneubildung in ariden Gebieten

Die Kombination aus experimentellen Untersuchungen der Wasserflüsse in der ungesättigten Zone und numerischer Modellierung erlaubt es Langzeitprognosen für die Grundwasserneubildung abzuleiten. Basierend auf Säulenversuchen wurde arides Klima im Labor  in Wüstensanden „simuliert“. Die Kopplung der Klimaprojektionen auf einem globalen Klimamodell mit regionalen Wasserflüssen in der ungesättigten Zone zeigt schließlich den prägnanten Einfluss erratischer Regenereignisse, die verantwortlich für eine erhöhte Grundwasserneubildung bis in 30m Tiefe, auch bei zunehmender Aridität sind.

 gefördert durch das BMBF (IWAS) und IPSWaT

Grundwasserneubildung in Saudi Arabien
Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe